Kitas in Pandemiezeiten (März 2021)

Wer sich wundert warum schon lange keine Beiträge mehr eingestellt wurden…. Leider stoppt das fiese kleine Coronavirus alle unsere schönen Aktivitäten 🙁

Manche Zeiten dürfen wir gemeinsam spielen, lachen, lernen, springen und singen…. manche Zeiten heißt es „Notbetreuung“ und viele unserer Kinder müssen zuhause bleiben

Unser Erntedankgottesdienst im Herbst 2020 fiel aus – unser Weihnachtsgottesdienst fiel auch aus, jedoch durften unsere Maxis doch ihr Krippenspiel aufführen, und zwar in der Turnhalle für ihre Gruppenfreunde.

Auch Fasching fand nur in ganz kleinem Rahmen statt … und nun mussten wir wieder die geplanten Ostergottesdienste absagen.

Doch wir lassen uns nicht unterkriegen: Gemeinsam in den Gruppen unseren Tagesablauf gestalten mit viel Spaß, mit Neugierde und kindlichenm Eifer – das bringt dennoch jeden Tag lachende Gesichter (auch wenn sie bei den Erzieher*innen unter den MNS versteckt sind)

Wir freuen uns nun auf sonnige Tage, unseren schönen Garten… und viel unbeschwerte fröhliche Zeit in unserem Kindi.

Denn: was brauchen wir Kinder zum Lernen?

 

„Eigentlich braucht jedes Kind 3 Dinge. Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann. Es braucht Vorbilder an denen es sich orientieren kann. Und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben fühlt:“ (Gerald Hüther)

 

Herbst in der Pusteblume

Auf Grund von coronabedingten Vorschriften dürfen wir dieses Jahr leider keinen Erntedankgottesdienst in der Kirche zusammen mit allen Eltern feiern.

Wir feiern Erntedank im Haus:

die Krippenkinder im kleinen Rahmen in ihren jeweiligen Gruppen

die Kindergartenkinder (nach Gruppen getrennt) in der Turnhalle bei einem kleinen Dankgottesdienst.

Dankbar sein, dass es uns so gut geht – das ist uns wichtig zu vermitteln – und teilen mit denen, welchen es nicht so gut geht.

Gemeinsam im Haus werden wir auch einen „Erntedankwagen“ schmücken – zunächst für die Kirche an Erntedank … und dann für die Langenzenner Tafel.

Hierzu sammeln wir haltbare Lebensmittel.

 

 

Und dann geht es schon hin Richtung Laternenumzüge.

Dieses Jahr werden wir mit allen unseren Kindern Laternen in den jeweiligen Gruppen basteln.

Am Donnerstag, 12. November findet dann der Laternenumzug der Krippengruppen um 16.30 Uhr im Kreuzgang statt

Am Freitag,  13. November findet der Laternenumzug der Kindergartengruppen um 17.00 Uhr im und um den Kreuzgang statt.

Coronabedingt müssen diese Umzüge auf die Kitafamilien begrenzt werden. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen unter Tel. 2119 zur Verfügung.

Juli 2020

Hallo, hier melden wir uns mal wieder: seit 1. Juli sind alle Kinder wieder in unser Haus zurückgekehrt. Doch das Corona-Virus beschäftigt uns weiterhin sehr: die Gruppen dürfen sich nicht vermischen, auch nicht im Außenbereich. Die Hygienevorgaben müssen eingehalten werden, wir dürfen keine Ausflüge machen, keinen öffentlichen Spielplatz besuchen… unsere Eisgutscheine wollen wir nun versuchen in der Eisdiele einzulösen 🙂 …. aber nichts desto trotz: alle Kinder sind froh, dass sie ihre Freunde wieder sehen dürfen um gemeinsam zu spielen, lachen, Quatsch zu machen und das Leben zu genießen 🙂  Die Maxikinder durften auch großteils schon ihr Übernachtungsfest erleben und freuen sich nun auf ihren

Abschluss- und Segnungsgottesdienst am Donnerstag, den 23. Juli in der Kirche.

 

Pusteblume und Corona

Seit 27.04.2020 wurde die Notbetreuung in den Kita in Bayern ausgeweitet.

Wir in der Pusteblume betreuen seitdem 10-14 Kinder. Die Kinder sind in ihren vertrauten Gruppen untergebracht und werden von ihren Erzieher*innen betreut.

So hoffen wir ein Stück „Normalität“ zurückzubringen.

Wer noch Interesse hat melde sich bitte in der Kita.

Bitte beachten: es gibt bestimmte Voraussetzungen um die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen. Lesen Sie dazu die Ihnen zugeleitete Mail oder rufen Sie uns bei Fragen gerne an.

Information aus dem Staatsministerium

Liebe Eltern, über

https://www.stmas.bayern.de/unser-soziales-bayern/familie-fachkraefte/corona-famile.php

finden Sie wichtige Informationen bezüglich finanzielle Unterstützung/ Beratung in Corona-Zeiten/ Hilfen im Familienalltag.

Bei Interesse bitte beachten.

 

Betrifft: Jahresfest

Gemeinsam mit dem Elternbeirat wurde beschlossen, das Jahresfest für Samstag, den 16. Mai abzusagen.

Wir planen stattdessen ein KINDERFEST ohne Beteiligung von Eltern und Familien – um eine „Großveranstaltung“ zu vermeiden.

Zeitpunkt wird noch festgelegt, je nach Lage im Juni oder Juli

Thema: „Beschützt unter dem Regenbogen“

Das Fest wir an einem regulären KiTa-Vormittag stattfinden und begleitet von dem Lied „Wenn der Himmel nicht mehr weint“

Jedes Kind bekommt ein Gutscheinheft in Form eines Regenbogens, darauf sind dann GS für…………. Die Kosten trägt die Kita.

Wir freuen uns auf dieses Fest gemeinsam mit unseren Kindern… und wünschen euch bis dahin „Bleibt behütet“

Notbetreuung

Zu Fragen nach der Notbetreuung können Sie uns gerne anrufen bzw. auf den Internetseiten des Bayerischen Staatsministeriums nachlesen

Die  Vorgaben ändern sich fast täglich, sodass wir hier keine Auskunft geben können.

Neues aus der Pusteblume

Viele Grüße aus der Pusteblume an alle „unsere Kleinen und Großen“ – wir hoffen, dass es euch Allen gut geht. Wir vom Personal sind hier für euch aktiv im Haus tätig: wir waschen/putzen/reinigen auch die hintersten Ecken, sortieren aus, machen Dokumentationen und bilden uns fort, Bereiten vor und nach, und denken an euch 🙂

Folgendes haben wir für unsere Kita beschlossen.

  • die geplante Notgruppe bzw. die Brückentage in den Pfingstferien werden komplett wegfallen. Wir haben an allen Tagen für euch geöffnet.
  • Der Planungstag am Ende der Sommerferien wird auch wegfallen.
  • Inwieweit die Schließzeit in den Sommerferien bleibt ist noch offen, dies hängt von der Länge des momentanen Betretungsverbotes ab.
  • Weiterhin reduzieren wir für den Monat April die Abbuchungen: es wird kein Essensgeld und auch kein Getränkegeld abgebucht (die Personalkosten für die Küchenkräfte trägt der Träger)
  • Über Reduzierungen der Kitabeiträge gibt es  momentan keine Auskünfte. Da es sich um keine Schließung, sondern um ein Betretungsverbot handelt und das Personal arbeiten muss ist dies derzeit nicht möglich.
  • Für weitere Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Wir sind täglich mindestens von 8 – 14 Uhr für euch erreichbar. Bleibt gesund und passt auf euch auf. 🙂

Aktuelles zur Kitaschließung

Grundsätzlich hat die Kita bis einschließlich 19. April 2020 auf Anordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie für Familie, Arbeit und Soziales ein Betretungsverbot für Eltern und Kinder.

Arbeiten beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende des Kindes in Bereichen der kritischen Infrastruktur und sind aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihres Kindes gehindert, dann bieten wir eine Notgruppe an.

Bitte rufen Sie uns an, wir sind täglich von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr erreichbar unter 2119 oder per mail kita.pusteblume.langenzenn@elkb.de—und bitte: bleiben Sie gesund

Weihnachtsgottesdienst

Wir laden ganz herzlich zu unserem diesjährigen Weihnachtsgottesdienst ein. Er findet am Donnerstag, den 19. Dezember um 17 Uhr in der evangelischen Kirche statt. Wie jedes Jahr werden die Maxikinder ein Krippenspiel aufführen, heuer: Das Weihnachtsglöckchen.